link
made by
sprüngli

gestern hat mich mein schatz über mittag ins sprüngli geschleift, um ein clubsandwich zu essen. das sandwich war eine riesen portion und sehr gut. Die mayo nahm ihm jedoch etwas die frische. Ich denke, selber kann man das knackiger herstellen, denn auch der salat war nur noch ein hängendes etwas. die chips, die es dazu gab, fand ich unpassend. wenn man schon eine kohlenhydratreiche beilage dazu reichen will, dann sollten es pommes sein. aber auch die wären überflüssig gewesen, weil das sandwich an sich ja schon so gross war.

 

im cafe selber habe ich mich nicht so wohl gefühlt. es war sehr voll und man wurde zu fremden leuten an den tisch gesetzt. das wäre an sich nicht so schlimm, nur war der tisch ziemlich klein. ich musste also bis an die tischecke rücken, um nicht mit der neben mir sitzenden person zusammenzustossen. generell esse ich sowieso nicht gerne in überfüllten restaurants.

 

ein bisschen geschämt zwischen all den gut gekleideten leuten habe ich mich, da ich ganz alte sachen anhatte.  Ich hatte nämlich gedacht, ich müsste mit meiner chefin zu mittag essen und die kocht sehr fettreich, wobei der geruch sich in den kleidern absetzt.

 

alles in allem war der besuch im sprüngli für mich eher anstrengend als erholsam und er hat meine mittagspause nicht gerade bereichert. 

30.12.06 13:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de